Home » Erich Kaestners Weltweite Wirkung ALS Kinderschriftsteller: Studien Zur Internationalen Rezeption Des Kinderliterarischen Werks Unter Mitarbeit Von Ute Dettmar by Hans-Heino Ewers
Erich Kaestners Weltweite Wirkung ALS Kinderschriftsteller: Studien Zur Internationalen Rezeption Des Kinderliterarischen Werks Unter Mitarbeit Von Ute Dettmar Hans-Heino Ewers

Erich Kaestners Weltweite Wirkung ALS Kinderschriftsteller: Studien Zur Internationalen Rezeption Des Kinderliterarischen Werks Unter Mitarbeit Von Ute Dettmar

Hans-Heino Ewers

Published June 20th 2002
ISBN : 9783631394755
Paperback
Enter the sum

 About the Book 

Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2002. 366 S., zahlr. Abb. u. Tab. Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien. Theorie - Geschichte - Didaktik. Bd. 18 Verantwortlicher Herausgeber: Hans-Heino Ewers KastnersMoreFrankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2002. 366 S., zahlr. Abb. u. Tab. Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien. Theorie - Geschichte - Didaktik. Bd. 18 Verantwortlicher Herausgeber: Hans-Heino Ewers Kastners internationaler Erfolg als Kinderbuchautor ist so gro, dass er den seines allgemeinliterarischen Werks weit ubertrifft- in nicht wenigen Landern wird er gar ausschlielich als Kinderliterat gehandelt. Der Band wird eroffnet von vier Beitragen, die sich mit Kastners Selbstinszenierung als Autor in den Kinderromanen, mit dem Zwillingsmotiv als narrativem Konstrukt, mit Kastners Umgang mit klassischen Stoffvorlagen sowie mit den Verfilmungen der Kinderbucher in den USA befassen. Eingeleitet mit einer Uberblicksdarstellung von Emer OSullivan schlieen sich 23 - vier davon in englischer Sprache verfasste - Beitrage an, die sich mit der Ubersetzung und Rezeption der Kastnerschen Kinderbucher in einzelnen Landern und Regionen aller Kontinente, darunter Skandinavien, USA, England, Frankreich, Spanien, Italien, Turkei, Japan und Russland, auseinandersetzen. Aus dem Inhalt: Teil I: Allgemeine Beitrage - Teil II: Ubersetzungen und Rezeption in einzelnen Landern - Teil III: Bibliographie.